BSP011 Proteste in Kiew

Fotos: Alexander Körner


21. Februar 2014

Der Fotograf AViolence Escalates As Kiev Protests Continuelexander Körner reiste in diesem Jahr mehrfach nach Kiew um die Proteste der  Bevölkerung gegen die Regierung zu fotografieren. Für den Fotografen, der schon seit längerem für verschiedene Agenturen und Zeitungen arbeitet, war es nicht die erste Reise in ein Krisengebiet. In Afghanistan erlebte er bereits Beschuss. Doch seine Erlebnisse auf dem Maidan schätzte er Alex-1selbst als “schlimmer” ein.

Alexander reiste vier Mal in die Ukraine und hielt sich hauptsächlich innerhalb des verbarrikadierten Gebietes auf dem Maidan auf. Bei seinen ersten drei Reisen blieb die Lage angespannt aber relativ ruhig. Als die Situation Mitte Februar eskalierte, und es erste Tote auf Seiten der Demonstranten und Polizisten gab, entschied er kurzfristig Violence Escalates As Kiev Protests Continueerneut nach Kiew zu fliegen. Es herschten bereits heftige Auseinandersetzungen zwischen den Demonstranten und der Polizei. Die Regierung in der Ukraine rief einen “Anti-Terror-Einsatz” aus, und ordnete die Bewaffnung der Polizei an. Willkürlich wurde auf Demonstranten und Pressevertreter geschossen.

Alexander fotografierte unter Violence Escalates As Kiev Protests ContinueLebensgefahr die Auseinandersetzungen zwischen beiden Seiten. Vor seinen Augen starben zahlreiche Menschen durch Schussverletzungen. Das “Hotel Ukraina” bot ihm lange Zeit sichere Zuflucht. Plötzlich war die Hotel-Lobby ein notdürftiges Lazarett, in dem viele Menschen starben. Die Polizei schoss Violence Escalates As Kiev Protests Continuewillkürlich in die Fenster des Hotels.

Die Gemeinschaft der Fotografen vor Ort war für Alexander überlebenswichtig. Im Gegensatz zu alltäglichen Presseterminen ist es im Krisengebiet unabdingbar sich gegenseitig zu helfen. Die Sicherheitslage wurde immer unübersichtlicher. Mit Hilfe des Auswärtigen Amtes in Berlin reiste Alexander einen Tag früher ab als Violence Escalates As Kiev Protests Continuegeplant. Am gleichen Tag seiner Ankunft aus der Ukraine in Deutschland, erzählt mir Alexander seine Eindrücke vom Maidan.

Webseite von Alexander KörnerViolence Escalates As Kiev Protests Continue

Ein Gedanke zu “BSP011 Proteste in Kiew

  1. Unfassbar intensive Geschichte, die Alexander in dieser Episode trotz aller Ausführlichkeit nur anreißen konnte. Die blutigen Bilder mag ich mir kaum anschauen, bereits das Hören in Verbindung mit der zeitlichen Nähe genügt, um fernes Leid ganz nah, aber nicht zu nah, zu fühlen.
    ‒ Werden rückblickend die beinahe bizarr bunten Laserpointer-Strahlen kreuz und quer in einer zeitlosen Kriegsszenerie für die Schlachten des 21. Jahrhunderts typisch werden, so wie Schwarzweiß-Fotos es für diejenigen des 20. Jahrhunderts waren?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>